Gassmann / Wingold - Bis auf den Grund

Donnerstag 25. Juli | 19.00 Uhr

Eintritt 12 €, ermäßigt8 €

Martina Gassmanns warme und kernige Stimme sucht in ihren hintergründigen und bildreichen Texten die abgelegenen Orte, die nicht jeder kennt, sie öffnet Türen und nimmt uns mit in das tiefe Labyrinth der melancholischen und lebenshungrigen Seele. Die lyrischen Texte erzählen Geschichten aus dem Leben in Großstädten, in der Welt der Neonlichter lebt es sich in Einsamkeit, umgeben von Beton und einer unbändigen Sehnsucht nach dem Meer und heißem Sand, eine Scheinwelt vielleicht, um der Wirklichkeit zu entfliehen. Oder geradewegs in einen heruntergekommenen Berliner Hinterhof, jenseits der restaurierten Fassaden und schönen Plätze. Ein anderes Mal geht die Reise nach Amsterdam, eine `Stadt im Wasser, die sich wie ein ausrangiertes Kleid bewegt´.

Frank Wingolds virtuoses Gitarrenspiel webt Klangtexturen, schafft vibrierende Grooves und läßt die Stille zwischen vielstimmigen und unerhörten Akkordmonolithen flirren. Die Kompositionen schöpfen aus einem immensen Fundus von Ausdrucksmöglichkeiten, die sich aller möglichen gitarristischen Stilistiken und Traditionen bedienen um daraus eine ureigene Sprache zu entwickeln.

Die Musik atmet die Freiheit des Jazz, doch durch die verschlungene Interaktion scheinen immer wieder die songartigen Strukturen der Stücke hindurch. Die Musik läßt sich trotz ihrer immer wieder unkonventionellen Wendungen und mutigen Risikofreudigkeit faßlich und gut durchhörbar erleben.

Das Duo Gassmann/Wingold eröffnet eine neue Dimension im Zusammenspiel zwischen Stimme und Gitarre. Es ersetzt keine Band, sondern schafft eine Musik von einer solch selbstverständlichen Dichte und Transparenz, wie sie niemals mit anderen Instrumenten hätte entstehen können.

http://gassmann-wingold.de/
Fotos: Copyright Bernd Arnold

zurück...