Burkhard Fritz - Die Farbe Rot

Fotografie
Vernissage, Donnerstag 20. Mai |14-18 Uhr
Ausstellung 20.  Mai — 15. Juni 2018

 

Rot begegnet man täglich im Leben. Man muss nicht lange suchen, um im öffentlichen Raum dieser Farbe zu begegnen.

Seit über einem Jahr ist Burkhard Fritz im Ruhestand. Die meiste Zeit seines Berufslebens war er als Werbefachmann tätig. In den letzten acht Jahren arbeitete er in Kulturangelegenheiten in der Gemeinde Eichwalde. Die Fotografie begleitet ihn sein ganzes Leben lang und so sind inzwischen mehrere Ausstellungen entstanden. Aber auch grafisch arbeitet er. Viele Bildkalender für seinen Wohnort sind entstanden, Plakate und Titelseiten für Publikationen und mehr.

Jetzt ist das Thema seiner neuesten Ausstellung die Farbe Rot. Burkhard Fritz hat  in den letzten Jahren die Farbe Rot im Alltag fotografiert. Ob Briefkästen in Schottland, ein altes KONSUM-Logo in Mecklenburg, Plastikstühle auf einer kanarischen Insel oder Kirchensteine in Eichwalde – immer wieder begegnet man der Farbe Rot, tagtäglich. Rot wird von den Menschen unterschiedlich interpretiert; für die einen ist es eine sympathische Farbe, zumal die Farbe der Liebe. Andere sehen Rot als aggressiv an. Verbote und Warbungen werden oft mit Rot belegt.

Auf das Titelfoto der Ausstellung ist Burkhard Fritz besonders stolz. Es ist eine Treppe am alten Observatorium in der indischen Millionenstadt Neu Delhi. Wie unterschiedlich Rot auf der Welt ist, auch das soll die Ausstellung zeigen. Über 60 Fotografien in unterschiedlichen Formaten sind nun im Kunsthof Darenstedt zu sehen.

zurück...